Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Erwerbsunfähigkeit

Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung dient der Absicherung gegen den dauerhaften Verlust der eigenen Arbeitskraft. Das Vorbild ist dabei die gesetzliche Regelung. In der gesetzlichen Rentenversicherung ist der dauerhafte Verlust der Fähigkeit versichert, regelmäßig überhaupt eine berufliche Tätigkeit ausüben zu können. Hierfür gibt es mehrere mögliche Ursache, z.B. der sogenannte Kräfteverfall oder Verletzungen.
Sonnenuntergang

Formen der Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Auf dem Markt kann man die Erwerbsunfähigkeitsversicherung in folgenden Varianten finden
  1. Als selbstständige Erwerbsunfähigkeitsversicherung
  2. Als Erwerbsunfähigkeits-Zusatzversicherung
    • Zusatzversicherung zu einer Rentenversicherung
    • Zusatzversicherung zu einer Kapitallebensversicherung
    • Zusatzversicherung zu einer Fondgebundenen Lebens/Rentenversicherung
    • Zusatzversicherung zu einer Risikolebensversicherung
    • Als Teil einer Multi-Rente

Abgrenzung zur Berufsunfähigkeit

Im Gegensatz zum Begriff der Berufsunfähigkeit ist es bei der Erwerbsunfähigkeitsversicherung egal, welchen Beruf man vorher ausgeübt hat, ebenso spielt das Einkommen und weitere Faktoren keine Rolle bei der Bestimmung, ob man Erwerbsunfähig ist.

Finanztest schreibt hierzu ganz deutlich: "Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung zahlt, wenn der Kunde in gar keinem Beruf mehr tätig sein kann, also zu 100 Prozent invalide ist." Und weiter heißt es: "Seine berufliche Qualifikation, Erfahrung und bisherige Lebensstellung oder die Arbeitsmarktlage sind ohne Belang. Die Versicherung zahlt also erst im schlimmsten Fall."

In der Erwerbsunfähigkeitsversicherung wird abgestuft, je nachdem wieviele Stunden man täglich noch arbeiten kann. In der Regel gilt man als Erwerbsunfähig, wenn dies weniger als 3 Stunden sind.

Zielgruppen für Erwerbsunfähigkeitstarife

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung bietet sich an:
  • Für Menschen mit riskanten Berufen, die in einer Berufsunfähigkeit nicht versicherbar sind
  • Für Menschen mit riskanten Berufen, die in einer Berufsunfähigkeit nur zu hohen Prämien versicherbar sind
  • Als Einstiegsprodukt für den Worst Case
  • Wenn man nur geringe Beiträge zahlen möchte

News-Artikel zu Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Erwerbsunfähigkeit, Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Unfähigkeit