Lexikon Versicherungen

       

Bagatellschaden

Als Bagatellschaden bezeichnet man Kleinstschäden, die für den Versicherer oftmals mehr Kosten verursachen, als die Höhe des Schadens überhaupt ist. Um diese Kosten zu vermeiden, gibt es die Möglichkeit des Selbstbehaltes, der Selbstbeteiligung (prozentual und absolut) und der Prämienrückerstattung bei schadenfreiem Verlauf.


Veröffentlicht im Lexikon von Saar-Versicherung.de.
Kategorien: Sachversicherungen Krankenversicherungen Zahnversicherungen Heilpraktikerversicherungen Krankenhausversicherungen Hausratversicherungen Wohngebaeudeversicherungen Autoversicherungen Rechtsschutzversicherungen