News

Kaum Wechsel in der Krankenversicherung

Vom 1.1. bis 1.7. haben privat Versicherte das Recht, unter teilweiser Mitnahme ihrer Altersrückstellungen zu einem anderen Anbieter in den Basistarif zu wechseln. Davon Gebrauch macht allerdings niemand.

Berichten zufolge ist die Anzahl der Wechsler verschwindend. Die DKV (Deutsche Krankenversicherung) meldet einen einzigen Wechsler, die Debeka (Deutsche Beamten Kasse) als größter privater Krankenversicherer meldet grade mal 10 Wechsler.

Versicherte die zu einem anderen Anbieter wechseln, müssen sich dort für mindestens 18 Monate im Basistarif (auf Niveau der gesetzlichen Krankenkassen) versichern. Danach können sie innerhalb der Gesellschaft auch in einen anderen Tarif wieder wechseln.

Der Wechsel in den Basistarif kann von keiner Gesellschaft abgelehnt werden, es gibt hier Kontrahierungszwang (Zwang zur Annahme des Antrages). Will man dann nach 18 Monaten in einen besseren Tarif wechseln, geht das nur, wenn man gesund ist. Der Basistarif leistet die gleichen Leistungen wie auch eine gesetzliche Krankenkasse. Der Beitrag beträgt etwa 550 EUR monatlich.

Veröffentlicht bei Saar-Versicherung.de im News-Archiv RSS
Gib 1+ für diesen Artikel

Kommentare zum Thema

Kommentar verfassen
Name eMail (freiwillig)
Welcher Buchsta_e fehlt?
Weitere Artikel Versicherungen
Tag-Cloud
Anbieter Anderen Basistarif Deutsche Gesellschaft Krankenversicherung Meldet Tarif Versicherte Wechsel Wechseln Wechsler