News

Zahl der Nichtversicherten sinkt

Im Zuge der Gesundheitsreform 2007 wurde eine Versicherungspflicht in Deutschland eingeführt. Davon sank die Zahl der Nichtversicherten drastisch.

Seit dem 1.4.2007 gilt die Versicherungspflicht für vormals gesetzlich Versicherte, seit dem 1.1.2009 gilt die Versicherungspflicht für vormals privat Versicherte. Diese gesetzliche Versicherungspflicht wurde bisher von 166.000 vormals Nichtversicherten erfüllt, damit sinkt die Zahl der Menschen ohne Krankenversicherung von 211.000 auf höchstens 45.000 Personen.

Dazu kommen diejenigen Personen, die vorher nicht versichert waren, aber in den letzten Jahren einen sozialversicherungspflichtigen Job gefunden haben. Insgesamt dürfte die Zahl der Nichtversicherten also deutlich gesunken sein und im Laufe der nächsten Jahre sollte die Zahl gegen Null tendieren.

Von den vormals Nichtversicherten sind die überwiegende Mehrheit (85%) jetzt in der gesetzlichen Krankenkasse versichert, nur wenige (15%) sind nun privat versichert.

Wer seiner Versicherungspflicht nicht nachkommt, muss mit erheblichen Strafen rechnen. Denn er muss mindestens die Beiträge zum Zeitpunkt der Versicherungspflicht nachzahlen. Mittlerweile sind das im Falle einer Versicherungspflicht in der GKV bereits 27 Monate (wobei hier nur die ersten 6 Monate voll nachgezahlt werden müssen).

Veröffentlicht bei Saar-Versicherung.de im News-Archiv RSS
Gib 1+ für diesen Artikel

Kommentare zum Thema

Kommentar verfassen
Name eMail (freiwillig)
Welcher Buchsta_e fehlt?
Weitere Artikel Versicherungen
  • Keine weiteren Artikel zum Thema gefunden
Tag-Cloud
Monate Nicht Nichtversicherten Personen Privat Sinkt Versichert Versicherte Versicherungspflicht Vormals Zahl