News

Das Drama mit der Wohngebäudeversicherung

Wenn man ein Haus versichern möchte, hat man es derzeit nicht leicht. Die Versicherer scheinen sich verkalkuliert zu haben.

Derzeit hört man aus kaum einer Branche soviele schlechte Nachrichten wie aus der Wohngebäudeversicherung. Während das Feuerrisiko sehr konstant ist, nehmen Elementar- und Sturmschäden sehr stark zu. Das führt dazu, dass selbst Branchenriesen warnen: Die Versicherer legen drauf. Aktuelle Zahlen sprechen von bis zu 30%, die manche Versicherer mehr bezahlen, als sie einnehmen. Beitragsanpassungen in der Zukunft sind also nicht ausgeschlossen. Umso erstaunlicher ist es, dass einige (kleine) Versicherer immer noch den Preiskampf mitmachen und mit günstigen Prämien werben.

Die Preise schwanken hier bei einem von mir gerechneten Musterhaus zwischen 300 und 1.000 EUR! Was empfiehlt sich: Ein mittelgroßer Versicherer im mittleren Preissegment ist hier wohl am empfehlenswertesten. In obigen Beispiel würde ich einen Tarif für 350-400 EUR wählen, damit ich diese Prämie auch langfristig halten kann und außerdem dass im Schadensfall auch zuverlässig geleistet wird. Hier geht es weiter zum Vergleichsrechner Wohngebäude.

Veröffentlicht bei Saar-Versicherung.de im News-Archiv RSS
Gib 1+ für diesen Artikel

Kommentare zum Thema

Kommentar verfassen
Name eMail (freiwillig)
Welcher Buchsta_e fehlt?
Weitere Artikel Versicherungen
  • Keine weiteren Artikel zum Thema gefunden
Tag-Cloud
Nicht Versicherer Wohngebäudeversicherung