News

Heilpraktiker

Heilpraktiker, Heilpraktiker und nochmal Heilpraktiker: Wo man hinschaut sprießen neue Heilpraktiker-Praxen aus dem Boden und die Methoden werden immer skuriler.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass die Naturheilkunde einigen Kranken echt hilft und man sich zumindest als zweite Meinung einen Heilpraktiker befragen sollte. Doch längst ist aus der Alternativmedizin eine boomende Branche geworden mit zweistelligen Zuwachszahlen. Heilpraktiker kann übrigens quasi jeder werden, der sich dazu berufen fühlt und sich als solcher niederlässt.

Auch ich nutze Naturheilkunde, allerdings ziehe ich es vor, statt einem Heilpraktiker lieber zu einem Arzt zu gehen, der nebenher einen gewissen Teilaspekt der Naturheilkunde mitbetreibt. Hierfür gibt es auch Zusatzausbildungen, auf die ich nicht verzichten möchte. Wenn mein Arzt also mehrere Jahre im Bereich Homöopathie oder Akupunktur ausgebildet wurde oder Erfahrung hat, dann fühle ich mich deutlich wohler!

Eine gute Heilpraktiker-Versicherung sollte deshalb unbedingt auch eine naturheilkundliche Behandlung durch Ärzte enthalten (Abrechnung nach dem Hufeland-Verzeichnis).

Veröffentlicht bei Saar-Versicherung.de im News-Archiv RSS
Gib 1+ für diesen Artikel

Kommentare zum Thema

Kommentar verfassen
Name eMail (freiwillig)
Welcher Buchsta_e fehlt?
Weitere Artikel Versicherungen
Tag-Cloud
Arzt Heilpraktiker Meinung Naturheilkunde