News

Verhandlungen abgeschlossen

Wie bereits in meinem Bericht von Mittwoch gemutmaßt, ist ein Deal zwischen Krankenkassen und Ärzten über 2.5 Mrd EUR zustande gekommen.

Die Krankenkassen haben bereits berichtet, dass die Beiträge demnach erhöht werden. Insofern hatte ich (leider) Recht. Die Beitragserhöhung wird an die sowieso kommende Beitragsanpassung aufgrund des Gesundheitsfonds angehängt, so dass ich nun letztendlich stark davon ausgehe, dass wir einen Beitragssatz von fast 16 % kriegen werden. Für mich, der bisher 12,3 % bei der IKK Südwest-direkt bezahlt, bedeutet dies eine Mehrbelastung von 46,25 EUR im Monat (Bei 2.500 EUR, die Hälfte von 92,50 EUR), demnach fehlen mir jährlich wohl über 500 EUR! Ich halte das für einen Skandal, kann mich aber wohl nicht dagegen wehren. Ich hoffe, die IKK erstattet ihre Mehreinnahmen zum Ende des Jahres zumindest teilweise zurück.

Dass diese Mehrkosten das Konsumverhalten der Bürger extremst ändern werden, nimmt die Regierung billigend in Kauf. Denn wenn mir 500 EUR im Jahr fehlen, werde ich die wohl irgendwo einsparen können. Hier wird meiner Meinung nach zu Beginn des Jahres 2009 eine hausgemachte Rezession entstehen, die durch die sinkende Weltwirtschaft und steigende Ölpreise noch zusätzlich an Fahrt gewinnen wird.

Veröffentlicht bei Saar-Versicherung.de im News-Archiv RSS
Gib 1+ für diesen Artikel

Kommentare zum Thema

Kommentar verfassen
Name eMail (freiwillig)
Welcher Buchsta_e fehlt?
Weitere Artikel Versicherungen
  • Keine weiteren Artikel zum Thema gefunden
Tag-Cloud
Demnach Fehlen Jahres Krankenkassen