Saar-Versicherung > News & Blog > Viele KFZ-Versicherer schreiben rote Zahlen

       

Viele KFZ-Versicherer schreiben rote Zahlen

Viele KFZ-Versicherer schreiben rote Zahlen. Der Preiskampf im KFZ-Bereich ist derzeit sehr stark und die Versicherer, die in den letzten Jahren günstige Prämien angeboten hat, könnten Probleme kriegen.

Einige Gesellschaften sind dabei extrem in die Ecke gedrängt, da die Schadenszahlungen die Einnahmen deutlich übersteigen. Das führt im Extremfall dazu, dass die Hannoversche Direkt 18,8 Mio einnimmt, aber 28,4 Mio wieder ausgibt - also ein sattes Minus von 9,6 Mio, oder 50% der Beitragseinnahmen.

Nun ist die Hannoversche Direkt nur ein kleiner Versicherer, aber auch einige große Versicherer geben deutlich mehr für Schäden aus, als sie einnehmen. Das wären zum Beispiel folgende großen Versicherer:
  • Sparkassenversicherung (-14,7%)
  • Itzehoer (-14,8%)
  • HDI (-16,4%)
  • Direct Line (-20,2%)
Für mich hier im Saarland ist auch immer wichtig, wie die Saarland Versicherung dasteht. Leider zeigt die Saarland hier Schwächen und die Saarland Versicherung erreicht einen schwachen Wert von (-14,3 %).

Veröffentlicht 2010-11-03 bei Saar-Versicherung.de im News-Archiv. RSS
Gib 1+ für diesen Artikel

Kommentare zum Thema

Kommentar verfassen

Name eMail (freiwillig)
Welcher Buchsta_e fehlt?

Weitere Artikel

Versicherungen