News

Neue Tarife für Pflegetagegeldversicherung

Gestern wurden drei neue Tarife für die Übersichtsseite Pflegetagegeldversicherung eingestellt. Die neuen Tarife der AXA, der Süddeutschen und des Münchener Vereins ergänzen das bisherige Portfolio.

Alle drei neuen Pflegetagegeldversicherungen sind im höchsten Maße flexibel, was die Tagegelder für die einzelnen Pflegestufen angeht und beruhen zum anderen auf monatlichen Leistungen. Deshalb musste für diese Gesellschaften der Rechenkern für die Pflegetagegeldversicherung neu programmiert werden, um zumindest ansatzweise ein vergleichbares Ergebnis zu erhalten.

Ausgehend vom gewählten Tagegeld (z.B. 40 Euro) wird nun die monatliche Leistung (1.200 Euro) berechnet und entsprechend in den Pflegestufen II auf 60% (also 720 Euro) und in Pflegestufe I auf 30% (also 360 Euro) runtergerechnet. Dadurch erhält man ein ansatzweise vergleichbares Ergebnis - eine genauere Berechnung ist leider nur mit einigem Aufwand möglich.

Empfehlen kann ich dennoch weiterhin die einfachen Tagegeldtarife der Allianz und der DKV, die im Vergleich zu den neuen, flexiblen Tarifen etwas günstiger sind, dafür aber weniger flexibel.

Veröffentlicht bei Saar-Versicherung.de im News-Archiv RSS
Gib 1+ für diesen Artikel

Kommentare zum Thema

Kommentar verfassen
Name eMail (freiwillig)
Welcher Buchsta_e fehlt?
Weitere Artikel Versicherungen
Tag-Cloud
Ansatzweise Ergebnis Euro Flexibel Neue Pflegestufen Pflegetagegeldversicherung Tarife Vergleichbares