News

Krankenkassenbeiträge bereits 2009 absetzbar?

Die Regierung hat nun endlich realisiert, dass die Hochkonjunkturphase vorbei ist und wir uns in eine Rezession bewegen. Das bedeutet weltweite geringere Nachfrage, Arbeitslosigkeit, schwächeres Wachstum und noch vieles mehr. Um dagegen zu steuern, plant die Regierung, Krankenkassenbeiträge bereits 2009 absetzbar zu machen.

Dass die Bürger entlastet werden müssen, fordern viele Parteien und Unternehmen schon seit Jahren. Nun wird es allerdings konkreter. Beiträge zur Krankenkasse sollen bereits ab 2009 (ursprünglich war 2010 geplant) von der Steuer absetzbar sein. Die Entlastung daraus wird auf 9-10 Mrd. EUR geschätzt.

Durch die steuerliche Absetzbarkeit werden insbesondere nur die Bürger entlastet, nicht aber die Unternehmen. Insofern wird diese Maßnahme in vielen Parteien auf Zustimmung stoßen. Im nächsten Jahr werden die Bundesbürger einen einheitlichen Krankenkassenbeitrag von 15,5 % haben. Davon übernehmen die Arbeitgeber 7,3 % und die Arbeitnehmer 8,2 %. Wenn diese 8,2 % des Bruttolohns absetzbar sind, bekommen die Bürger je nach persönlichem Steuersatz bis zu 4 % des Einkommens zurück.

Ich finde, dies ist eine sinnvolle Sache und aufgrund des einheitlichen Beitragssatzes auch noch fair. Eine besondere Entlastung werden wohl dann auch diejenigen Bürger kriegen, die ihrer Krankenkasse Zusatzbeiträge zahlen müssen, denn diese werden wohl ebenfalls absetzbar sein. Spätestens ab 2010 sollte diese Regelung sowieso gelten, ob sie auf das nächste Jahr vorziehbar ist, bleibt abzuwarten, hier wird der Finanzminister das letzte Wort haben. Angesichts des 500 Mrd-Paketes zur Bekämpfung der Finanzkrise wird Peer Steinbrück sich das sicherlich zweimal überlegen.

Veröffentlicht bei Saar-Versicherung.de im News-Archiv RSS
Gib 1+ für diesen Artikel

Kommentare zum Thema

Kommentar verfassen
Name eMail (freiwillig)
Welcher Buchsta_e fehlt?
Weitere Artikel Versicherungen
  • Keine weiteren Artikel zum Thema gefunden
Tag-Cloud
Absetzbar Bürger Einheitlichen Entlastet Entlastung Krankenkasse Krankenkassenbeiträge Müssen Parteien Regierung Unternehmen