News

FDP auf Rekordniveau

Mit bundesweit 12 (Allenbach) bis 16 (Forsa) Prozent ist die FDP klar die drittstärkste Partei Deutschlands.

Wäre am Sonntag Bundestagswahl, würde die CDU nach der aktuellen Forsa-Umfrage auf jeden Fall die Regierung bilden. Mit weiterhin 35 Prozent liegt sie klar vor der SPD (22%), FDP (16 %), Linke (12%), Grüne (10%). Allenbach verzeichnet ähnliche Ergebnisse mit Abweichungen im Prozentbereich.

Glaubt man dieser Umfrage, wären derzeit drei Mehrheiten bundesweit regierungsfähig: Jamaika (61%), Große Koalition (57%), sowie ganz knapp Schwarz-Gelb (51%).
Weitere Koalitionen sind derzeit nicht regierungsfähig: Ampel (48%), Schwarz-Grün (45%), Rot-Rot-Grün (43%), Sozialliberal (38%). Erschreckend ist das schwache Abschneiden der Rot-Grünen-Koalition, die unter Schröder die absolute Mehrheit vereinigen konnte und nun nur noch bei mageren 32% liegt.

Interessant, wenn auch in der momentanen politischen Welt nicht durchführbar, wäre eine Ultra-Sozialliberale Koalition aus Rot-Rot-Gelb (50%).

Hauptgewinner der derzeitigen politischen Lage sind die freien Demokraten. Scheinbar traut die Mehrheit der Bürger der FDP am ehesten zu, die aktuellen politischen Probleme (Nahost, Finanzkrise, Steuern) zu lösen. Das 2002 ausgegebene Ziel 18 Prozent könnte langfristig für die Liberalen in greifbare Nähe rücken. Daneben zeichnet sich die FDP auch durch klare Ziele in den Bereichen Bildung und Steuerpolitik aus, insbesondere die Stärkung der gesamten Bildungspolitik und die Vereinfachung der Steuergesetze steht seit Jahren auf der Agenda der FDP.

Veröffentlicht bei Saar-Versicherung.de im News-Archiv RSS
Gib 1+ für diesen Artikel

Kommentare zum Thema

Kommentar verfassen
Name eMail (freiwillig)
Welcher Buchsta_e fehlt?
Weitere Artikel Versicherungen
  • Keine weiteren Artikel zum Thema gefunden
Tag-Cloud
Allenbach Bundesweit Forsa Gelb Grün Klar Koalition Mehrheit Nicht Politischen Prozent Regierungsfähig Schwarz Umfrage