News

Neuer Zahnerhalt-Tarif

Die Barmenia startet mit dem Tarif "Prophy" im Sektor Zahnbehandlungen. Ich habe den Tarif unter die Lupe genommen.

Grundsätzlich sind Zahnerhalt-Tarife eine Kombination aus Zahnbehandlung und Kieferorthopädie. Die Barmenia geht einen anderen Weg, indem sie sagt, dass Kieferorthopädie für Erwachsene in der Regel uninteressant und für Kinder zu teuer ist. Deshalb ist Kieferorthopädie im neuen Tarif Prophy nicht mitversichert.

Mitversichert ist also nur die reine Zahnbehandlung, hierzu gehören explizit die Wurzelbehandlung, Paradontose, Füllungen (Inlays und Kunststoff) sowie Prophylaxemaßnahmen, Aufbissschienen und Akupunktur.

Da Füllungen und Inlays nicht zum Bereich des Zahnersatzes gehören, ergänzt der Prophy den bisherigen Tarif der Barmenia an diesem wichtigen Punkt. Auch die Prophylaxe ist sinnvoll, für alle die regelmäßig zur professionellen Zahnreinigung gehen, allerdings fällt die Leistung mit 60 EUR pro Jahr etwas gering aus.

Da der Tarif sofort mit der Leistung beginnt (Keine Wartezeit), gibt es eine vierjährige Staffelung, um die Leistungen des Versicherers etwas zu begrenzen. Für Kinder beträgt der Beitrag 4,90 EUR, ab dem 21sten Jahr zahlt man 9,90 EUR. Der Beitrag ist unabhängig vom Alter, Geschlecht und Zustand der Zähne, wobei laufende und angeratene Behandlungen natürlich nicht mitversichert sind.

Fazit: Der Tarif Prophy ist die ideale Ergänzung zum ZG, aber alleine eher uninteressant.

Veröffentlicht bei Saar-Versicherung.de im News-Archiv RSS
Gib 1+ für diesen Artikel

Kommentare zum Thema

Kommentar verfassen
Name eMail (freiwillig)
Welcher Buchsta_e fehlt?
Weitere Artikel Versicherungen
  • Keine weiteren Artikel zum Thema gefunden
Tag-Cloud
Barmenia Beitrag Füllungen Gehören Inlays Kieferorthopä Kinder Leistung Mitversichert Nicht Prophy Tarif Uninteressant Zahnbehandlung Zahnerhalt