News

Emnid und Forsa mit aktuellen Zahlen

Die großen Parteien verlieren weiter an Boden und die Kleinen profitieren, allen voran die FDP.

Fast zeitgleich berichten Emnid und Forsa von den aktuellen Ergebnissen ihrer Wahlumfragen:
ParteiEmnidForsa
CDU3334
SPD2423
Grüne1110
FDP1618
Linke1211
Die Rot-Grüne Mehrheit, die mit Gerhard Schröder ihren Höhepunkt erreicht hatte, ist deutlich verschwunden. Die SDP rutscht immer mehr ins Abseits, während die drei "Kleinen" Parteien mit zusammen 30% nun ein ernstzunehmender politischer Gegner sind.
Dies zeigt sich auch im erstarken der kleinen Parteien auf kommunaler Ebene, wobei hier oftmals noch die freien Wähler hinzu kommen. Das alles geht zu lasten der beiden großen Volksparteien, die dem Bürger kein klares Programm mehr bieten und dadurch immer mehr Verluste hinnehmen müssen.

Veröffentlicht bei Saar-Versicherung.de im News-Archiv RSS
Gib 1+ für diesen Artikel

Kommentare zum Thema

Kommentar verfassen
Name eMail (freiwillig)
Welcher Buchsta_e fehlt?
Weitere Artikel Versicherungen
  • Keine weiteren Artikel zum Thema gefunden
Tag-Cloud
Emnid Forsa Grüne Kleinen Parteien